Mittwoch, 1. Juni 2011

Was wurde eigentlich aus...

...dem CHA-CHA-CHA BABY?

Eines der unheimlichsten Phänomene der älteren Internet-Gruseleien war mit Abstand die aggressiv-anbiedernde Animation eines sich in absolute Ekstase tanzenden Hosenkackers.
Es war DAS erste virale Video und wurde von den perversen wahnsinnigen Programierpsychopathen der Kinetix-Stuben auf all die unschuldigen, ahnungslos vor ihren Monitoren sitzenden Menschen losgelassen.
Mit einem simplen Netzauftritt wollte sich das Blag aber nicht abfinden.
Es entwickelte ein eigenes Bewusstsein und transformierte sich selbst zu einer Art von
"popkultureller Panikattacke" um fortan in Fernsehserien, Videospielen, Literatur und jeglicher Form von Printmedien sein Terror-Regime auszuüben! Doch der Erfolg stieg ihm prompt in den kahlen unrasierten Schädel, weshalb der ruhmlose Niedergang glücklicherweise als die logische Konsequenz folgte.
Leider räumte es damit die Bühne für zahlreiche animationsautistische Pixelklone die sein boshaftes Erbe bis in die letzten menschlichen Synapsenenden weitervermittelten.
Jetzt sind, fast 15 Jahre später, Bilder aufgetaucht die das völlig abgewrackte, vom Ecstasy-Entzug gepeinigte, in einem kindergreisartigen Zwischenzustand mutierte Ungetüm zeigen welches in seiner Matrixzelle bis in alle Ewigkeiten gefangen zu sein scheint!
So lässt sich der Tag doch mal wieder mit einem Lächeln beginnen!
"ICH WILL HIER RAUS! WAAAAAHHHHHH!
MÖGE DER FLUCH DES JAMBA-SPAR-ABO´S
EURE HIRNE ZERFETZEN!"

0 Hasst uns! Beschimpft uns! Lasst es raus!:

Kommentar veröffentlichen

Die ideale Vorraussetzung für eine stimulierende geistige Penetration ist gegenseitiges Vertrauen!
Wir sind offen für alle Formen von motivierender Verbalbestrafung solange sie emotional aufgeladen ist!