Dienstag, 5. Februar 2013

To the Wonder - Traileranalyse


ESOTERISCHER KRUPPHUSTEN
 Hallo, Terrence Malick, ich mag Sie nicht!

"...auch wenn Sie gefühlte 1000 Mal die Sonne durch ein paar Äste hindurch filmen, in Ihrer eigenen analen Selbstverliebtheit schwelgen und jeden Frame bis zur auto-onanischen Selbstbefleckung ausdehnen, dass einem fast die Kotze dabei hochkommt, dann werden Sie dadurch noch lange nicht zur regisseurellen Gottheit. Ihr Film ist nichts weiter als ein überlanger animierter Eso-Kitschkalender, den sich wohl eine Mittvierzigerin in den Wechseljahren erdachte, durchsetzt mit widerlichen Katholizismen und einer vor Manierismen strotzenden musikalischen Untermalung, die Erinnerungen an schmelzenden Käse hervorruft. Ich fühle mich missbraucht und beschmutzt und möchte meine verlorene Zeit wieder haben.
"The Tree of Life" hat nichts, aber auch gar nichts mit Kubricks "2001" gemein, auch wenn das ein paar Fachpresse-Heinis gerne behaupten; bilden Sie sich diesbezüglich bloß nichts ein. Ihr zelluloider Gottkomplex ist einfach nicht zu ertragen..."


Herp Derp

...schrieb ich einst dem mit allen Schäumen geschlagenen Fassbrause-Yuppie, der immer so lustig-verschroben guckt. Er muss das gelesen haben, wieso sonst hätte er wohl "The Tree of Life" überarbeitet und Charaktere wie auch die Settings durch ein horrend aufwendiges Verfahren digital verändert. Nur um uns alle zu ärgern! Man spricht daher vom dreistesten Director's Cut der Filmgeschichte, weil der Malle das als neuen Film verkauft.

Kaum ist der Baum des Lebens morsch geworden, da würgt der Malick wie die Katze ihr Gewöll einen durch Krupphusten gelösten Schleimknödel in die Welt, dessen Oberfläche zwar einladend glänzt, in seinem tiefsten Innern jedoch gar garstige Krankheiterreger verbirgt. Der Olga schmeckt das ganz und gar nicht...aber wer hats schon gerne, wenn einem der Ben ins Genick schnauft?


Und dann klaut er auch noch bei James Broughton und schämt sich nicht einmal dafür...



Aber nun gut, hier der Trailer zu "To the Wonder", haltet die Fenster geschlossen und Kotztüten bereit:

Analyse
Ben Affleck beim bedeutungsschwangeren Flanieren durch Wald und Flur zu begaffen, ist an unfreiwilliger Komik wohl nicht mehr zu übertreffen. Dabei greift Malick erneut in die Vollen und liefert seinen formvollendeten Ästhetik-Scheiß mit dem Schaufelradbagger: Gerade möchte man Luft holen, da klatscht einem schon die nächste Ladung Eso-Schnodder ins Gesicht, der einen gleichzeitig erstickt, zerquetscht und wund scheuert. Im Anschluss an diesen knapp zweiminütigen Psychoterror musste ich erstmal duschen gehen, und zwar mit meinen Klamotten am Leib, um diesen Schnulzfurz aus jeder noch so kleinen Faser zu entfernen.
Der tölpelhafte Move mit den sich berührenden Händen, das "schaut mal alle her wie geil ich die Sonne filmen tu!", das Unding, jemanden mit flatterndem Kleidchen und aggressiv ausgebreiteten Armen über einen Acker hopsen und dazu konstant arschgeil die Kamera kreisen zu lassen, als wäre Lakitu höchstpersönlich der Steadycam-Operator...das alles verquirlt sich zu einem monumentalen Haufen Arschmüll, vor dessen Projektion die Leinwand am liebsten flüchten würde...wäre sie nicht festgenagelt, das arme Ding.


Das kann ja H(eiter) werden...

8 Hasst uns! Beschimpft uns! Lasst es raus!:

Alex hat gesagt…

Großartig! :-D

monstergroove hat gesagt…

interessante seite! bitte weitermachen!

Bartel - Brutal Schreibblockierter Filmgestörter hat gesagt…

Ich hoffe mal das dies auch in baldiger Kürze der Fall sein wird. Finde ich ja schön das es hier in den leeren Grotten auch noch Feedback gibt. Am Ende mach ich mich gerade lächerlich weil ich auf ein Spam-Kommentar antworte, aber ich denke mal das jemand der ein Monster im Groove hat bestimmt kein Spam sein kann oder will. Oder doch? Bitte sprich mit mir! Ich bin doch ganz alleine hier unten! ;)

monstergroove hat gesagt…

hahaha, nein, kein spam-kommentar, und übrigens weiss ich wie das ist, auf meinen eigenen blogs, seiten etc. kommt es auch häufiger mal zu monatelangen pausen ;) beste grüße

Bartel - Brutal Schreibblockierter Filmgestörter hat gesagt…

Damit wurde jetzt also bewiesen, dass es hier unten in diesen feuchten, modrigen Höhlensystem das sich Blog nennt, doch noch eine Form von Leben bzw. dessen Zeichen gibt. Somit haben wir uns eine kleine Auszeitverlängerung von circa 47 Monaten, redlich verdient, oder? Wer gegenteiliger Meinung ist möge kommentieren.

monstergroove hat gesagt…

also mir ist das eigentlich auch fast egal, aber es wäre halt schon cool, ausserdem wäre dieses blog wahrscheinlich eines der wenigen auf deutsch, welches möglicherweise sogar filme wie brainscan, altered states oder existenz besprechen würde. ansonsten wäre ein mehrmonatige inaktivität schon irgendwo traurig, vor allem angesichts der doch recht stattlichen anzahl von insgesamt neun rezensenten!
Nichtsdestotrotz: wenn man kein feedback bekommt, alles alleine machen muss usw., das kann es schon schwer machen, sich zu motivieren. naja, die hoffnung stirbt zuletzt, oder?

Bartel - Brutal Schreibblockierter Filmgestörter hat gesagt…

Danke für die lieben Worte. Motivierend und fordernd. Schön auch wie du gleich 3 Review-Wünsche in diese animierende Zuckerwatte gepackt hast. Ich bezweifele zwar das wir einer der wenigen Blogs im deutschsprachigen Raum sind, die sich mit den von dir genannten Filmen auseinandersetzen würden (ALTERED STATES ist wirklich brilliant und das WISSEN die anderen bestimmt auch), fühle mich aber als schizophrener Betreiber dieser kleinen Seite äußerst geschmeichelt. Es war wirklich in letzter Zeit still hier...und das liegt...wie du es ja sicherlich weißt und nachvollziehen kannst...an dem ganzen Full-Time-Arbeit-Studium-Familie-Altersvorsorge-Sicherung-und-Weitergabe-des-perfekten-DNA-Gemisch-Sache, die sich durch diese mehrmonatige Pause, erstmals in ihrer ganzen hässlichen Bandbreite zeigt. Als kleinen Snack für zwischendurch empfehle ich dir unseren Facebook-Account. Klar ist es traurig. Ich liebe das kleine Irrenhaus welches hier aus meinem Mist gewachsen ist...fühle mich aber noch dazu im Moment weder clever, kreativ und terminfrei genug um es mal wieder krachen zu lassen. Du merkst ja das es mir wirklich ans Herz geht...sonst würde ich nicht jeden Tag hier Statuscheck und Kommentarantwort geben...aber es ist eben wie es ist. Mich würde interessieren ob du den Blog schon länger verfolgt hast, oder erst vor kurzem darauf gestoßen bist. Hast du selber einen oder mehrere Blogs für die du schreibst? Wenn ja wäre schön wenn du mal die Adressen durchgeben könntest. Und das es wenige teutonisch-begabte Personen gibt die über Ken Russell oder Cronenberg Filme schreiben ist wirklich nicht wahr. Viele liebe Grüße an etwas an was ich schon gar nicht mehr geglaubt habe: Einen Fan. :D

monstergroove hat gesagt…

So, da bin ich wieder! erst mal danke für diese rührende dankesrede, mir war gar nicht bewusst, dass mein vorheriger kommentar so zuckerwattrig geschrieben war. passiert anscheinend inzwischen ganz automatisch, ich habe meinen charme anscheinend nicht mehr unter kontrolle ;).
Deine aufzählung von gründen für inaktivität kann ich 100%ig nachvollziehen, alleine bei dem wort altersvorsorge ist es mir schon kalt den rücken runtergelaufen.
Bei mir ist es ähnlich, nur mit dem unterschied, dass ich eigentlich kunst machen möchte, aber gleichzeitig leider auch geld verdienen muss, und daher meine eigentliche passion viel zu kurz kommt oder eben keine motivation mehr übrig bleibt.
Auf die seite bin ich erst kurz bevor ich den ersten kommentar geschrieben hab gestoßen und das durch puren zufall. mir ist natürlich auch klar, dass altered states bekannt ist, immerhin hatte sogar der nerdcoreblog mal einen betrag dazu.
ich habe 3 tumblr, die sich hinter dem link meines nicknames verbergen, desweiteren eine dubiose monstergroove.de seite und eine facebook-seite. hab euch/dich übrigens auf eurer facebookseite angeschrieben und die seite natürlich auch geliket. von da aus müsstest du eigentlich an alle weiteren infos über mich gelangen.
viele grüße, bis zum nächsten mal ;)

Kommentar veröffentlichen

Die ideale Vorraussetzung für eine stimulierende geistige Penetration ist gegenseitiges Vertrauen!
Wir sind offen für alle Formen von motivierender Verbalbestrafung solange sie emotional aufgeladen ist!