Montag, 9. Mai 2011

Trash Humpers (2009)

RENTENVORSORGE IST BESSER ALS STERBENACHHILFE
UND DER SPARSTRUMPF WIRD IM MÜLL VERSTECKT...


ANALYSE:  
Der deutsche gutbürgerliche Normalverdiener rennt jahrzehntelang in die Maloche, damit er für die Ernährung von Weib und Brut aufkommen kann und um sich die wenigen bescheidenen Ansprüche, (meist in Form seines Hobbies) die er an sich selbst noch zu stellen wagt, erfüllen zu können.
Meist ist er auch noch gefangen in einem Berufsfeld für das er nach Feierabend nur angewiderte und hasserfüllte Worte übrig hat.
Die Kneipe in die er zum Zwecke der Bewusstseinstrübung einkehrt, ist gefüllt von solchen Individuen wie er selbst eines ist.
Seine Stammtischkumpanen sind allesamt soziale Doppelgänger die ständig unzufrieden sind, und mit geröteten glasigen Augen angestrengt in die Nebel ihrer Vergangenheit starren.
Meist glauben sie dort zu erkennen das ihr Schicksal eine weitaus bessere Zukunft für diese armen Seelen vorgesehen hätte, wären sie nur ihren Träumen und Wünschen konsequenter und entschlossener hinterhergejagt.
Sie alle hatten sich damals im Poesiealbum unter der Rubrik "Was ich einmal werden will..." voller Stolz für den Astronauten oder Feuerwehrmann entschieden.
Nach all den Jahren ist ihnen nur noch eines geblieben:
Das Gefühl der Angst.
Die Furcht vor dem pflegebedürftigen Alter in dem sie festzstellen werden, das all ihr Geld welches sie ganz brav und tüchtig in unzählige ominösen Kassen eingezahlt haben, verschwunden ist.
Der Horror vor einer Rente, die keine ist!
Für all diese armen Schweine hat Harmony Korine einen radikalen Rentenbeitrag verfasst.
TRASH HUMPERS
ist eine dokumentarisch aggressive Alten-Utopie die schon bald wahr werden könnte!
"Als ich noch ein Kind war, gab es in unserer Nachbarschaft eine Gruppe von Rentnern, die in den Hintergassen und unter Brücken rumhingen und sich ständig betranken und tanzten. Eines Nachts sah ich aus meinem Schlafzimmerfenster, wie einige von ihnen Mülltonnen fickten und dabei lachten. Es klang, als ob sie in einer fremden, erfundenen Sprache sprächen. Dies ist ein Film über sie."
HARMONY KORINE
Da rennt selbst das geldgeilste Enkelkind schreiend davon:
Aggressives Bäckchenkneifen und schmutzige Kinderwangen mit Spotze säubern
sind noch die harmloseren Schandtaten des Kaffeefahrten-Klans!
PLOT-PROTHESEN:
Harmony Korine antwortete auf die Frage nach dem Ursprung der Idee hinter TRASH HUMPERS stets mit dem gleichen (wahrscheinlich fantasierten) Schauermärchen:
Angeblich wurde die kalifornische Kleinstadt in der er aufwuchs von einer Bande marodierender alter Senioren heimgesucht. Diese trieben sich bevorzugt auf den örtlichen Kinderspielplätzen herum und verbreiteten Angst und Schrecken. Mitten in der Nacht beobachtete der kleine Korine wie sich einige dieser "geilen, alten Säcke" über einen Haufen Müllbeutel hermachten.
Die Abfallreste wurden von den Senioren gnadenlos rudelgebumst. "Trash humping" eben!
Sichtlich traumatisiert von diesem Ereignis verarbeitete unser hirngebeutelter Harmony diese ganzen Eindrücke in seinem aktuellen (komplett auf VHS gedrehten) Machwerk.
Und dies ist dann auch schon alles: Der Film begleitet jene Rentner-Rasselbande bei ihren absonderlichen Streifzügen durch eine namenlose amerikanische Kleinstadt.
Da stellt sich einem zwangsläufig die Frage was nun perverser ist:
Einen Haufen Müll durchzupimpern oder einen visuellen Müllhaufen zu produzieren
der den Zuschauer fickt?
Das Baby war der einzige Beweis für ihre absonderliche Männerliebe...
Ihr blieb nichts anderes mehr übrig:
Alice Schwarzer musste sämtliche Spuren verwischen!

ABFALL-ANEKDOTEN:
Bevor wir zur Diagnose schreiten möchte ich noch eine kleine Anekdote zum Besten geben:
Mein werter Freund und Kollege der Gynalist, schon seit GUMMO großer Harmony Korine Fan der ersten Stunde, hatte sich vor fast 8 Wochen das vom Meister selbst gebastelte VHS-Unikat bestellt um sich danach volle 56 Tage wie ein Schneekönig darauf zu freuen und ständig aus dem Fenster Richtung Briefkasten zu spähen.
Letzte Woche war es dann endlich soweit und ich war persönlich anwesend um ihm die Hand zu halten weil er so aufgeregt und voller Vorfreude war das man es mit der Angst zu tun bekam.
Laut der TRASH HUMPERS Homepage und den darauf abgebildeten Bilder hat Harmony aus alten NTSC-Papphüllen mit viel Lack, Glitter, Sticker & Nippes die auf 300 Stück limitierten Cover gestaltet.
Inklusive Autogramm kostet der abspielbare "Restmüll" stolze 50 Pfund was aber für einen Fan & Sammler Ehrensache ist und außerdem sein Beitrag zum Support eines viel zu wenig gewürdigten Künstlers.
Als er das Teil schließlich in der Hand hielt schlug sein von Euphorie benebelter Blick urplötzlich in Misstrauen dann Angst gefolgt von Enttäuschung und zu guter Letzt Hass, um.
Während ich diesen Text hier verfasse zerbricht er sich den Kopf darüber wie er es anstellen wird Harmony Korine aufzuspüren um sein Geld von ihn zurückzufordern...
Geile alte Säcke: Kaum ist die Rente auf dem Konto
wird diese auf kürzestem Wege im Puff verprasst!
Was war passiert? Das die Ästhetik des vorliegenden Formats sich näher an Abfall als an Modern Art orientieren würde war ja abzusehen.
Ein Film der sich wie Trash-Recycle-Exploitation anfühlt ließ nichts anderes vermuten.
Das dann aber Korine´s Eifer und Einfallsreichtum dann beim Zusammenbasteln seiner 300 Einzelstücke gegen Ende rapide abnehmen würde war wohl vorher nicht eingeplant.
Es ist wirklich nicht untertrieben, aber das Tape das der arme Teufel abbekommen hat ist selbst im Kontext seiner Kunst als Zumutung zu bezeichnen.

Ein alte EVENT HORIZON Papphülle stand für Korine Modell und dieser hatte augenscheinlich keinen Bock mehr.
Das Cover ist lieblos mit 2-3 schwarzen Eddingstrichen schraffiert worden und auf dem Sticker sind weder Harmonies Initalien noch der Titel seines Filmes zu finden. Stattdessen werden wir von Laurence Fishburne und Sam Neill aus den Tiefen des Weltalls angestarrt während in großen hellen Lettern der alte
EVENT HORIZON
Schriftzug unter dem ganzen Kindergartenkrakeleifiasko prangert.
Die Rückseite ist noch im Originalzustand (also mit kompletter Inhaltsangabe von Paul W. S. Anderson´s Space-Gothik-Opera) und
auch sonst hatte der Artist keinerlei Lust seiner Kunst Ausdruck zu verleihen.
Verschwendung unserer Beiträge:
Matratzensport für Senioren wird
jetzt sogar staatlich gefördert...!


Tja, im Großen & Ganzen eine gelungene Performance in Sachen
"Abgesang auf ein altes lang geliebtes Format"...
den Witz findet mein Freund leider nicht lustig und reisst TRASH HUMPER immer ähnlicher...Armes Schwein!
Ich werde mir nun, in leiser Furcht vor Harmonies Unberechenbarkeit,
die UK DVD ordern und angsterfüllt zu den Mülleimern hinausstarren während ich mich auf die Fertigstellung meines alten He-Man Malbuchs konzentrieren, denn das hatte ich vor fast 20 Jahren in einem Anflug aus Lethargie und Unlust einfach in die Ecke geworfen um ein neues Projekt namens Masturbation zu starten...

DIAGNOSE:
Harmony Korine, ein Name der täuscht wie kein zweiter.
Eine Harmonie ist nämlich selten in dessen Werken auszumachen.
Nun da ich im Besitz der DVD bin und im Wissen das die TRASH HUMPERS auch noch als Blu Ray erscheinen werden, kann ich ruhigen Gewissens behaupten:
Letztendlich sind WIR der Müll der hier von Harmony Korine ordentlich durchgebumst wird...
Anscheinend hat der gute Mann nicht einmal mehr Lust seine "Ideen" in ein Handlungskorsett zu pressen...
Zugegeben:
GUMMO, JULIEN DONKEY BOY sowie MR. LONELY waren in ihrer Plotzeichnung,
mehr als nur vage...
Doch ich WAGE zu behaupten das es nur einen einzigen Grund gibt warum es TRASH HUMPERS überhaupt auf irgendeine Art von Abspielmedium geschafft hat:
Der Zuschauer soll dazu gebracht werden böswillig produzierten visuellen Müll selbstständig zu trennen!
Achtet dabei auf relevanten und redundanten filmischen Output!
Der ganze Rest gehört in den Sondermüll!
Ich kann an TRASH HUMPERS keine Stelle ausmachen an dem der "GRÜNE PUNKT" zu sehen wäre...
Bartel meint: Wer im Müll wühlt muss auch mit Scheisse rechnen!
Und selbst wenn: Wer trennt denn heutzutage noch Müll anhand seiner Auszeichnungen?

P.S.: Nach intensiver stasi-artiger Recherche bin ich auf ein Forum gestossen in welchem recht konstruktive Kritik gegenüber unseres typographischen therapeuthischen Ansatz geübt wurde.
Zitat Anfang:
Zitat Ende.
Dem bleibt eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ende der Kommunikation!

1 Hasst uns! Beschimpft uns! Lasst es raus!:

Anonym hat gesagt…

...^^^...-...-...-...

Kommentar veröffentlichen

Die ideale Vorraussetzung für eine stimulierende geistige Penetration ist gegenseitiges Vertrauen!
Wir sind offen für alle Formen von motivierender Verbalbestrafung solange sie emotional aufgeladen ist!